Getriebeträger

Das Getriebe eines Autos ist auf der einen Seite am Motor festgeschraubt. Am anderen Ende ist die Kardanwelle angeschlossen und geht weiter zur hinteren Antriebsachse, sofern man Hinterradantrieb hat. Um das Getriebe zusätzlich abzustützen, verläuft quer unter dem Fahrzeug eine Traverse auf der das Getriebe mit einem Zwischenlager aufliegt. Diese Zwischenlager nennt man auch Silentblock.

Da wir nun am Wechsel sämtlicher Gummiblöcke sind, wird auch dieses Teil gewechselt.

Die Arbeit selbst ist nicht schwer, schwierig ist das Lösen der Schrauben am Getriebe. Es ist wie immer alles sehr eng und so kann ich nur eine 1/4-Umdrehung die Schrauben drehen und muss dann den Schlüssel wieder umsetzen.

Damit wir den Block herausbekommen und das Getriebe nicht „herunterfällt“, wenn der Block fehlt, stützen wir es mit einem kleinen Hydraulikheber ab. Das neue Teil passt auf Anhieb und so kommen wir gut voran.